2009-04-15 – Romantikstraße – genussvoll durch Österreich.

no images were found

Wenn Sie schon immer einmal so richtig romantisch die wunderbaren Landschaften Österreichs erkunden wollten, dann kommen Sie an der sogenannten „Romantikstraße“ auf keinen Fall vorbei. Auf insgesamt 380 Kilometern zieht sich die Verbindungsstrecke zwischen der Mozartstadt Salzburg und der Hauptstadt Wien quer durch das Land. Dabei kommen Sie gleichzeitig in den Genuss von Geschichte, wunderbaren Landschaften, historischen und prachtvollen Bauten, Museen, Schlössern, Burgen und Klöstern sowie kulinarischen Gaumenfreuden und vielfältigen Highlights, die Sie allesamt vom Fleck weg begeistern werden.

Höchster Qualitätsanspruch garantiert

Dass Sie sich dabei auch rundum wohlfühlen und sich ganz dem Genuss hingeben können, dafür sorgen die speziellen Romantik Hotels und Restaurants. 1972 gegründet, hat sich diese Gruppierung in der Zwischenzeit auf 200 Häuser in elf Ländern Europas vergrößert. Allein in Österreich dürfen sich 19 Häuser mit dem Prädikat „Romantik Hotel“ bzw. „Romantik Restaurant“ schmücken. Davon sind fünf an der beeindruckenden Romantikstraße angesiedelt. Um in diesen erlesenen Hotelierkreis aufgenommen zu werden, müssen die Betreiber bestimmte Auflagen erfüllen. Das Haus muss historisch gewachsen sein und geschichtlich als auch kulturell die jeweilige Region präsentieren. Weiters ist die Lage ausschlaggebend – entweder abseits von Lärm und Hektik und in der Stille ländlichen Grüns, oder im beeindruckenden Ortskern. Die persönliche Leitung des Inhabers, der das Romantik Hotel bzw. Restaurant mit seiner ganz individuellen Handschrift prägt, sowie eine stilvolle Atmosphäre und ein gepflegtes Ambiente sind ebenfalls wichtige Kriterien. Auch die Ansprüche an eine regionale aber niveauvolle Küche samt gut sortierten Weinen sind Faktoren, die bei einem unabhängigen Qualitätstest genauestens geprüft werden. Erst wenn alle genannten Anforderungen erfüllt sind, wird das „Romantik Siegel“ an die jeweiligen Betreiber verliehen. Damit der hohe Qualitätsanspruch auch immer gewährleistet ist, werden alle Mitgliedsbetriebe regelmäßig und anonym getestet.

Die Reiseroute von Salzburg nach Wien

Gönnen Sie sich einen Urlaub der ganz speziellen Art und bereisen Sie Österreich von Salzburg bis Wien auf der einzigartigen Romantikstraße. Beginnend in der Mozartstadt Salzburg, welche mit ihrer historischen Altstadt, als Weltkulturerbe in die erlesene UNESCO-Liste aufgenommen wurde, werden Sie bereits nach allen Regeln der Kunst verzaubert. Zahlreiche Veranstaltungen, wie unter anderem die berühmten Salzburger Sommerfestspiele und die Salzburger Kulturtage im Oktober, werden Ihnen unvergessliche Tage bescheren. Dass Sie sich dabei auch wirklich rundum wohlfühlen, dafür sorgen gleich zwei Romantik Hotels. Das Haus „Die Gersberg Alm“, welches inmitten einer herrlichen Naturlandschaft liegt und mit einem beeindruckenden Ausblick auf die Domstadt begeistert, und das Romantik Hotel „Gmachl“ in Salzburg-Elixhausen, bloß acht Minuten von der Altstadt entfernt, verwöhnt ebenfalls mit einer exzellenten Küche und darüber hinaus noch mit einem exklusiven Spa- und Beauty-Bereich.
Mit Mondsee liegt die nächste Station auf der Romantikstraße nur knappe 30 Kilometer von Salzburg entfernt. Über die B158 gelangen Sie im Handumdrehen in die oberösterreichische Region mit den wärmsten Salzkammergutseen Mond- und Irrsee. Neben dem prächtigen Schloss zieht vor allem im Juli die Mundartaufführung des „Jedermann“ von Hugo von Hoffmannsthal die Gäste magisch an. Auf dem Weg weiter nach Bad Ischl bietet sich ein kurzer Abstecher nach St. Wolfgang geradezu an. Der gleichnamige See und die üppigen Landschaften laden dabei zum Verweilen ein. Spektakulär geht es dann im Juni zu, wenn internationale Flugakrobaten bei der alljährlichen „AIR Challenge“ ihr Können unter Beweis stellen. Den dabei in die Höhe schnellenden Puls können Sie anschließend am besten im Romantik Hotel „Im Weissen Rössl & Spa am See“ wieder in seine gewohnten Bahnen lenken.
Von St. Wolfgang führt die Romantikstraße weiter ins malerische Bad Ischl, das schon Kaiser Franz Joseph I. für seine Sommerfrische auserkor. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie die Kaiser- und Lehárvilla, begeistert der Kurort samt dem ältesten Solebad Österreichs mit Heilbädern und –quellen. Eines der kulturellen Highlights stellt dabei das Lehárfestival im Sommer dar.
Über die Salzkammergut Bundesstraße (B145) gelangen Sie weiter nach Hallstatt, einer weiteren Weltkulturerberegion, die Besucher immer wieder aufs Neue in ihren Bann zieht. Folgt man der Straße entlang des Hallstättersees, dann führt der Weg weiter nach Obertraun. Von dort aus führt eine Seilbahn hinauf zu den imposanten und berühmten Dachsteinhöhlen. Die Romantikstraße endet in dieser Richtung im KurortBad Aussee, die als eine echte „Vital-Region“ inklusive den Heilfaktoren Wasser, Luft, Klima, Salz und Moor gilt und zum Regenerieren einlädt. Das über die Grenzen hinaus bekannte „Narzissenfest“, welches am Christi-Himmelfahrt-Wochenende gewohnt fröhlichbunt über die Bühne gehen wird, stellt dabei einen Veranstaltungsfixpunkt in der Region dar. Auf der B145 retour nach Bad Ischl führt die Romantikstraße weiter ans Westufer des Traunsees nach Traunkirchen. Ein vielfältiges Wandernetz, die sehenswerte Barockkirche „Maria Krönung“ mit der berühmten Fischerkanzel und die alljährliche Fronleichnamsprozession am Traunsee sind die örtlichen Sehenswürdigkeiten. Weiter führt die Straße in die mit einem einzigartigen Flair behaftete Stadt Gmunden. Die gleichnamige Keramik Manufaktur und das Keramikglockenspiel am Rathaus sowie die Traunseeschifffahrt und das Seeschloss Ort sollte man sich dabei nicht entgehen lassen. Zusätzlich bieten die Salzkammergut Festwochen von Juli bis September Kunstinteressierten ein vielfältiges und niveauvolles Angebot. Über die B120 geht es weiter nach Scharnstein, Grünau im Almtal und zum Almsee. Wunderbare Wandermöglichkeiten, der Cumberland Wildpark mit knapp 500 meist einheimischen Tieren und die dortige Konrad Lorenz Forschungsstelle sorgen für abwechslungsreiche Stunden. Das in Grünau ansässigeRomantik Hotel „Almtalhof“ lädt dabei zum Entspannen und Genießen ein.
Auf der B120 retour und anschließend in Richtung Pettenbach geht es über Ried im Traunkreis nach Kremsmünster, wo das imposante Benediktinerstift über der Landschaft thront. 777 vom Bayern-Herzog Tassilo gegründet, sind dort unglaubliche Kunstschätze aus längst vergangenen Epochen, wie zum Beispiel der goldene Tassilokelch, zu bestaunen.
Die Sipbachzeller Bezirksstraße und die B122 führen über Wels weiter in die tausendjährige Romantikstadt Steyr. Neben dem beeindruckenden Stadtplatz und den zahlreichen historischen Bauten, lockt das Musikfestival im Juli/August die Besucher an. Bestens aufgehoben ist man hier im Romantik Hotel „Minichmayr“, welches mit einem modernen Biedermeier-Stil begeistert. Folgt man der Romantikstraße weiter, so führen die Bundesstraßen B309 und B115 ins altehrwürdige Enns. Der imposante Stadtturm samt Altstadt sind stumme Zeugen aus längst vergangenen Zeiten. Das Weinfest im Mai und der Kulturherbst im September sind weitere gute Gründe, um der ältesten Stadt Österreichs (gegründet 1212) einen Besuch abzustatten. Ein kurzer Abstecher über die B1 bzw. die Landesstraße 160 führt Sie nach St. Florian, wobei das barocke Chorherrenstift nicht nur Freunde alter Architekturkunst zu begeistern weiß. Dabei erinnert der Orgelfrühling im Juni an den bekannten Komponisten Anton Bruckner, der hier gelebt und gewirkt hat. Zurück nach Enns führt die Romantikstraße über Perg in das niederösterreichische Donaustädtchen Grein, das unter anderem aufgrund des historischen Stadttheaters und der Greinburg auch völlig zurecht „Perle des Strudengaus“ genannt wird. Die Sommerfestspiele von Juli bis August sind ein zusätzlicher Grund, um hier einen Stopp auf der Romantikstraße einzuplanen. Die B3 führt schließlich weiter in den Nibelungengau zum Wallfahrtsort Maria Taferl, von dem man zahlreiche Ausflüge in die umliegende Wachau oder zum nahe gelegenen Stift Melk unternehmen kann. Ein lohnender Abstecher zur Schallaburg steht anschließend auf dem Programm, denn in einem der schönsten Renaissanceschlössern der Welt gibt es umfangreiche Ausstellungen über das ganze Jahr zu bestaunen. Retour nach Melk zieht die Romantikstraße ihre Spur durch wunderbare Landschaften, welche von zahlreichen Weingärten und Marillenbäumen geprägt sind. Über Krems gelangt man schließlich über die S33 nach Göttweig. Das dortige Benediktinerstift, welches ebenfalls zum UNESCO-Kulturerbe zählt, bietet einen unglaublichen Ausblick über die gesamte Wachau und zeigt bis November 120 Meisterwerke in der Sonderausstellung „Europajahr der Graphik“, bei der unter anderem Werke von Albrecht Dürer, Peter Paul Rubens, Rembrandt van Rijn und Gustav Klimt auf Ihren Besuch warten. Von Göttweig geht es schließlich über Tulln in die Bundeshauptstadt und das Weltkulturerbe Wien, das Besucher aus aller Welt stets aufs Neue verzaubert. Ob Stephansdom, der Ring, die Kärtner Straße, die wunderbaren Parks, Schloss Schönbrunn, die imposanten Palais oder der weltberühmte Heurige – Wien bietet selbst dem geübtesten Reisenden immer wieder neue Einblicke. Besser, schöner und beeindruckender kann man die Romantikstraße wohl kaum beschließen.

      Gönnen Sie sich die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte der „Österreichischen Romantikstraße“. Dafür empfehlen wir nachfolgendes buchbares Package:

Die Österreichische Romantikstraße – Arrangement „De Luxe“

Zeitraum:

       01.05. – 31.10.09 (Aufenthalte von Mittwoch bis Sonntag)

Arrangement:

    • 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in ausgesuchten Romantikhotels entlang der „Österreichischen Romantikstraße“
    • 1 x Stadtführung in Bad Ischl (Teilnahme Do oder So)
    • 1 x Besuch der Kaiservilla in Bad Ischl
    • 1 x Eintritt in die Landesausstellung im Stift Schlierbach
    • 1 x Besuch des Museums der Stadt Steyr
    • 1 x Donauschifffahrt von Dürnstein nach Krems und retour
    • 1 x Weinverkostung im Weingut der Stadt Krems
    • 1 x Landkarte mit Beschreibung der Orte und Sehenswürdigkeiten

Arrangementpreis pro Person ab € 430,–